Impressionen von der Aulbrücke

Auch der Laie kann es deutlich erkennen: Die tragende Konstruktion der Aulbrücke ist völlig durchrostet. Vor Allem die Verbindungen zwischen den Längs- und Querträger sind betroffen. Links erkennt man Übrigens deutlich die eigenständige Fußgängerbrücke.

Aulbrücke1

Noch läuft der Verkehr über die Aulbrücke. Aber nicht mehr lange.

Aulbrücke2

Städtische Arbeiter schließen die Brücke mit Gittern und schweren Betonklötzen:

Aulbrücke 3

Lesen die denn keine Zeitung? Manche Autofahrer konnten es gar nicht glauben oder halten grundsätzlich nichts von der Verbindlichkeit von Verkehrsschildern.
Und wenn der eine fährt, kann man sich dem doch einfach anschließen, oder? Schlecht gedacht! Nach nur wenigen Metern ist die Fahrt zu Ende und mühseliges Wenden angesagt!

Aulbrücke4

Über Thomas Albrecht

Mitglied des Trierer Stadtrates.
Dieser Beitrag wurde unter Trier abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Impressionen von der Aulbrücke

  1. augur sagt:

    Wenn ich mir die Bilder vom Zustand der Träger der Brücke so anschaue, wäre da nicht auch eine stabilere Konstruktion notwendig, mal ganz unabhängig vom Rost?

  2. BigMäc sagt:

    Noch erstaunlicher ist es, das mit Mehrheit der CDU und UBM ein weiteres 70 jähriges Provisorium beschlossen wurde. Wozu sollte man auch in Zukunft blicken, wenn man eine veraltete, zu enge und dem Stand der Dinge nicht mehr angemessene Brücke, aufwendig sanieren kann. Das größte Einsparpotenzial aus diesem Beschluss, liefern wohl die auf lange Sicht aussen vor gelassenen Zukunftspläne, die damit in den kommenden Jahrzehnten in den Schubladen untergehen dürften. Daumen hoch. Echt Toll !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.