2013 eine neue Aulbrücke?

2013, so die Planung der Stadt Trier, soll mit dem Neubau der Aulbrücke begonnen werden. Lange Zeit war ja von dieser Brücke, die lange Zeit für intensive Diskussionen in der Öffentlichkeit hat, nichts mehr zu hören. Doch die Stadtverwaltung hat weitergearbeitet und die Planungen vorangetrieben. Am vergangen Dienstag fand die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit in der alten Medardschule statt, in der die Trierer Stadtplaner Stefan Leist und Jürgen Metzen die Ergebnisse den etwa 30 Zuhörern präsentierten. In der Mehrzahl waren es Pächter der betroffenen Kleingärten.

Sie waren nicht gerade begeistert davon, dass einige Kleingärten der Baumaßnahme zum Opfer fallen sollen. Doch die Verlegung der Brücke ist unumgänglich.  Muss sie doch aufgrund neuer Vorschriften ein Meter höher über die Bahngleise geführt werden als die alte und deshalb neue Widerlager gebaut werden müsse. Außerdem ermöglicht dies den Neubau der Brücke ohne Sperrung. Den Betroffenen, die ein Grundstück verlieren, wurde aber ein Tauschgrundstück zugesichert.

Der Neubau soll in 2 Bauabschnitten erfolgen. zunächst wird der Teil von St. Medard bis zur neuen Brücke gebaut, später – wann das steht in den Sternen – der 2. Abschnitt bis zur Kreuzung Aulstraße / Arnulfstraße. Die soll mit einem Kreisel ausgebaut werden.

Die neue Straßentrasse erhält einen Fahrradweg, der auf der Fahrbahn abmarkiert wird, daneben ein Fußweg.

Für etwas Unmut unter en Anwesenden sorgte die Absicht der Verwaltung, den Aulbach, der bisher eingefasst ist, zu renaturieren, wird doch dadurch die Nutzungsmöglichkeit der anliegenden Kleingärten beeinträchtigt. Man rechnet mit einer Belastung von 14.000 Fahrzeuge pro Tag auf der neuen Trasse, nur unwesentlich mehr als jetzt (12.500).

2013 die neue Aulbrücke? Schon jetzt ist die ursprünglich Zeitplanung um ein Jahr nach hinten gerückt. Man darf gespannt sein, wann das neue Bauwerk tatsächlich stehen wird.

Wer sich für die Einzelheiten der Planung interessiert, kann auf den Seiten der Stadtverwaltung hier nachsehen.

Wer noch einmal die „Geschichte“ der Aulbrücken-erneuerung reflektieren will, kann meine Berichte darüber hier nachlesen.

Über Thomas Albrecht

Mitglied des Trierer Stadtrates.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Verkehr abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.