Kleine Anekdote über den Zufall

Zurzeit halte ich mich als Aupair in Neuseeland auf.

Am vergangenen Samstag bin ich mit ein paar Freundinnen nach Tauranga gefahren, eine kleine Stadt, direkt am Meer gelegen. Allzu weit sind wir nicht gereist (obwohl die Definition von „weit“ eine andere ist in Neuseeland). Nachdem wir das kleine Städtchen besichtigt haben, sind wir ein paar Kilometer weiter zum Mount Maunganui gefahren. Ein nicht zu großer Berg, auf dessen Spitze aber ein traumhaften Ausblick über das Meer zu genießen ist.

Auch wenn ich meine Freundinnen erst überzeugen musste, haben wir schließlich zusammen den Aufstieg gewagt. Auf halbem Weg waren wir alle ziemlich erschöpft. Ich bin etwas weiter voraus gelaufen und versuchte nun meine Freundinnen zu überzeugen nicht aufzugeben. „Sind nur noch 15 Minuten!“, habe ich ihnen zugerufen.
Plötzlich wurde ich von einer blonden, jungen Frau, die in dem Moment neben mir gestanden hat, angesprochen: „Sag mal, bist du in Schweich auf die Schule gegangen?“ Ich antwortete ihr, natürlich im ersten Moment sehr perplex: „Ja, bin ich!“
„Dann kenn‘ ich dich! Ich war Referendarin an euerer Schule in Schweich. [Anm: Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium] Du kennst mich wahrscheinlich nicht mehr, aber ich war einmal in deiner Klasse. Habe dich an deiner Stimme und dem Aussehen erkannt. Deine Mutter ist doch Jutta Albrecht, oder? Sag ihr mal einen schönen Gruß von mir.“

Wie sich dann herausstellte, hat die blonde, junge Frau an der Uni Trier Lehramt studiert, und ist nun, bevor sie ihr Refenderiat in Baden-Württemberg beginnt, für ein Jahr in Neuseeland, als „Work and Travelerin“.

Um die Situation einmal zu resümieren: Neuseeland ist ca 23.500 km von Deutschland entfernt. Neuseeland hat eine Fläche von 268.680 km² und Deutschland ca 82 Millionen Einwohner. Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, dass mir genau in diesem Zeitpunkt, denn hätte ich nur ein paar Sekunden später etwas auf Deutsch gerufen, hätte sie mich nicht gehört, auf dem anderen Ende der Welt auf genau diesem einen Fleck der Erde auf diese meinem Berg, ein Mensch begegnet, der nicht nur in der selben Stadt wie ich gewohnt hat, sondern auch noch für kurze Zeit dieselbe Schule besucht hat und mich kennt?

Nach dieser Begegnung überlege ich mir ernsthaft Lotto zu spielen. Die Wahrscheinlichkeit sechs Richtige im Lotto zu haben liegt bei 1:15Mio. Die Wahrscheinlichkeit, eine deutsche Bekannte zufällig in Neuseeland zu treffen, wird deutlich geringer sein.
Meine Freundin konnte ich danach übrigens überreden, mit mir weiter zu klettern. Und der Ausblick war wirklich traumhaft.

Über Sarah Albrecht

Die Tochter der Familie Albrecht. Psychologin.
Dieser Beitrag wurde unter Gedanken abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.