Gedanken

In Memoriam Jörg Pistorius

Veröffentlicht am

Ohne die gerne als »vierte Gewalt« bezeichneten unabhängigen Journalisten kann die Politik in einer Demokratie nicht existieren. Politikerinnen und Politiker brauchen die Kontrolle eines guten, kritisch-konstruktiven Journalismus. Das gilt auch für Kommunalpolitiker wie Jutta und mich. Ein Journalist, der uns beide fast 20 Jahre lang auf unserem kommunalpolitischen Weg begleitete, hat uns nun plötzlich und […]

Gedanken

Nie wieder

Veröffentlicht am

Bereits im 2. Weltkrieg gehörte „im Rahmen des rassenideologisch motivierten Eroberungs- und Vernichtungskrieges die Demütigung der Bevölkerung – zu der vor allem die sexuelle Gewalt gegen die Frauen des Gegners gehörten – zum festen Bestandteil der Kriegführung.” (Birthe Kundrus: Nur die halbe Geschichte. Frauen im Umfeld der Wehrmacht. In: Rolf-Dieter Müller, Hans-Erich Volkmann (Hrsg.): Die […]

Gedanken

Wenn die Menschenwürde vor der Tür abgelegt wird

Veröffentlicht am

»Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt« – Artikel 1 des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland. Eine Meldung des Trierischen Volksfreundes über den Ausstieg des Wittlichers Marvin Stablo aus einer ProSieben Fernsehshow hat mich auf neues Sendeformat aufmerksam gemacht, dem ich normalerweise keinerlei Beachtung geschenkt hätte. […]

Gedanken

Theater – hautnah

Veröffentlicht am

Wir, meine Frau und ich, sind persönlich zu dem Theaterstück eingeladen worden und haben natürlich gerne zugesagt. „Róza und Leon – Drei Tode und ein Leben“, sollte gespielt werden. Zum “Internationalen Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocausts” zeigte die bekannte Trierer Schauspielerin Nadia Migdal ihr Porträt, das sich mit der Geschichte ihrer jüdischen […]

Gedanken

Alles wurde anders – Eine Tragödie in 3 Akten

Veröffentlicht am

PROLOG Alles wurde anders, als alle sich das gedacht hatten. Eine Tragödie in mehreren Akten. Ort des Geschehens: Trier. Wikipedia: “Kennzeichnend für die griechische Tragödie ist der schicksalhafte Konflikt der Hauptfigur. Ihre Situation verschlechtert sich ab dem Punkt, an dem die Katastrophe eintritt..“ Jede Katastrophe hat ihre Ursachen. Meistens – so lehrt die Erfahrung – […]