Gewonnen !! – ??

Der erste Schreck, der mich heute morgen beim Öffnen der Post befiel, nachdem ich einen roten Brief von Mag.J.E. Schollmeier Friedrich Mueller Rechtsabteilung bekommen, wich schnell dem Gefühl , dass heute mein Glückstag sei: ,Magister Schollmeier, Leiterin der Rechtsabteilung von FRIEDRICH MUELLER teilte mir mit, dass ich GARANTIERT einen von 5 Preisen gewonnen hätte. Um das Ganze zu unterstreichen, was eine „ausdrückliche und unwiderrufliche Gewinnbestätigung – ebenfalls in rot beigefügt.

„Jeglicher Rechtsirrtum ist ausgeschlossen“. Ich müsste diesen Gewinn jedoch binnen 48 Stunden möglichst per Telefon anmelden. Andernfalls hätte ich einen Verlust von bis zu 50.000 Euro zu akzeptieren. Ui, da ist mir aber schwarz vor Augen geworden. 50.000 Euro Verlust!
Es gab da noch eine 3. Seite. Ein Hubert Einfalt – tatsächlich – Humor scheinen diese Leute zu haben – stellte sich mir als Gewinn-Juror vor und präsentierte zahlreiche Gewinner von großen Geldbeträgen, 1, 2 waren unter den vielen, die auch den Wertbonus gewonnen hatten. Wertbonus?

Für mich ein Grund mir mal die auf der Rückseite klein gedruckten Teilnahmebedingungen durchzulesen:
Die Bargewinne werden nur jeweils 1Mal (!) ausgezahlt, der Wertbonus ist eine Flugreise in die Türkei. Zuschläge müssten von mir selbst bezahlt werden.

ch würde mit der Teilnahme der Übermittlung und Weitergabe meiner personenbezogenen Daten zustimmen: Meine Adresse soll verkauft werden!

Und die Rufnummer, unter der ich meinen Gewinn abrufen soll, kostet 1,99 Euro die Minute (!). Man stelle sich das mal vor, wenn es ihm also gelingt, mich am Telefon nur 15 Minuten hinzuhalten, hat er schon fast 30 Euro an mir verdient bzw. mich um dieser Summe erleichtert.

„Googelt“ man ein wenig nach diesem Friedrich Mueller aus Wien, so stellt man fest, das sämtliche Verbraucherschutzverbände vor ihm warnen.
Solche dubiose Gewinnspiel hat er offenbar schon öfters veranstaltet.
Dieser Friedrich Müller kann es offenbar nicht lassen. Zu attraktiv muss das Geschäft mit der Neugierde von ahnungslosen Lesern seines Briefs sein, die in die von ihm gestellte falle hereintappen.

Ärger und Unmut befällt ich, wenn ich mir vorstelle, dass es offensichtlich doch zahlreiche Leute gibt, die auf solche dubiosen Gewinnversprechen hereinfallen. denn juristisch kann man Herrn Mueller wohl nur wenig anhaben. Es ist im Grunde ja alles in dem Brief gesagt, wenn auch sehr undeutlich und teilweise an versteckter Stelle.

Wer also noch so einen Brief wie ich bekommen hat: schnell dahin mit ihm, wo er hingehört,: in den Papierkorb. Niemand auf der Welt hat etwas zu erschenken!

Gewinn

Gewinn 2

Über Thomas Albrecht

Mitglied des Trierer Stadtrates.
Dieser Beitrag wurde unter Vermischtes veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

16 Antworten zu Gewonnen !! – ??

  1. erdal sagt:

    schön das es internet gibt:-))
    HABE MICH JA RIESIG GEFREUT SO VIEL GELD.))
    danke!!!

  2. Flo Burkert sagt:

    Tjoa… Ich hatte mich auch shcon gefreut 😉

  3. 31.08.07: Ein anständiger Familienvater kommt nach Hause und öffnet den Briefkasten. Darin ein roter Briefumschlag „ausdrückliche und …“. Joa…, man is ja nicht auf den Kopf gefallen – ne…! 😉

  4. stefan sagt:

    Mann ob es wirklich Leute gibt die auf so ein Mist reinfallen! Ist doch klar das es Betrug ist!! Habe auch so ein Mist bekommen, hätte ich eine Rechtschutz Versicherung hätte ich das Geld eingeklagt.

  5. Jasmin sagt:

    Juhu, habe auch gewonnen. Grins.
    Wie immer diese Werbung! Alle wollen sie nur unser Bestes!!!!

  6. Michael Braun sagt:

    genau den selben Brief hat mein Vater auch erhalten, wäre es nur der Brief wäre es nicht schlimm, denn der ist gleich im Papierkorb verschwunden und macht keinen Ärger! Jedoch ruft dieser Friedrich Müller per Bandansage auch 3-4 mal täglich an und garantiert den Gewinn. Teilweise zu Uhrzeiten die jeden normalen Menschen aus dem Schlaf reißen. Ich finde es gut, dass Sie den Brief veröffentlichen und es gleichgesinnte gibt die dagegen ankämpfen solche Betrüger wie Friedrich Müller mit Ihrer Masche davon kommen zu lassen.

  7. Michael Braun sagt:

    Sehr geehrter Herr Albrecht,

    wahrscheinlich ist es bei Ihnen nicht anders als bei mir das ein Brief nach dem anderen ins Haus flattert. Es gibt eine sogenannte Robinsonliste (einfach mal googlen) wo man verhindern kann das Firmen einem weiterhin Briefe schicken. Vielleicht hilft das. Noch ein Tipp: ich würde die Adresse schwärzen! Nicht das Nachahmer von Herrn Bruckberger (Friedrich Müller) noch auf dumme gedanken kommen

  8. matthias hoppe sagt:

    habe diesen mist auch bekommen heute am 26.09.07 aber darauf falle ich nicht rein
    was soll mann machen wo er die ganze zeit die leute verarscht die solln weg

  9. Marion Tuz sagt:

    Hallo ich habe heute auch diesen brief bekommen ich habe angeblich 2.000.000,00 Gesamtsumme gewonnen und sollte dortanrufen was ich aber nicht tue da es 2.98 min kostet ich sage nur dazu abzocke kann man gegen so etwas nicht vorgehen ?? Wenn man mit diesem Zettel zum Rechtsanwalt geht bekommt er dann nicht eine strafe ??? So etwas muß man einsperen sorry aber so denke ich den es gibt vieleicht doch Menschen die auf so etwas reinfallen .

  10. Meyer, Edith sagt:

    Danke für die hilfreichen Hinweise!
    Vor lauter Neugier nach dem Wesen hinter der Firma, habe ich auf den Gewinnbrief mit einem Expressbrief (10 Schweizer Franken) geantwortet nach Wien, und es hat funktioniert: Ich habe heute ein Kärtchen mit „Eilgewinnbestätigung“ erhalten, das mir eine Reise in die Süd-Türkei schenkt mit kleiner Selbstbeteiligung der Kosten von etwa 95 Euro, wobei man aber das Essen noch selbst bezahlen muss.
    Eigntlich gar nicht so schlecht: Ich mache nie mit an Lotteriespielen, und habe einfach plötzlich von einer Institution etwas gewonnen ohne Selbstschuld! Beruhen nicht viele gesellschaftlichen Gewinne auf dumme Fehler anderer Menschen, die teuer bezahlen für nichts?
    Ich überlege mir nun, ob ich wirklich in die Türkei reise mit dieser Wiener Firma: Das Kätchen war nicht so freundlich, indem es dazu zwingend auffordert, das Buchungspaket heute noch an zu fordern, und ich muss bereits sagen ob ich selber gehe oder die Reise verschenken möchte. Aufforderungen sind Zwangsröhre: einengend, finster anmutend. Ich lasse mich weiter überraschen…

  11. Barbara Burgert sagt:

    Ich weiß gar nicht, wie dieser „Friedrich Müller“ an meine Adresse und vor allem an meine Telefon-Nr. gekommen ist. Auch ich habe einen solchen Brief erhalten, diesen natürlich ignoriert.

    Jetzt kommen auch bei mit täglich (!) zu allen möglichen bzw.unmöglichen Zeiten Telefonanrufe per Band. Ich lege einfach immer wieder auf.

    Das Ganze ist eine wahnsinnige Belästigung und der Betrug nur zu offensichtlich.

  12. Janin schenk sagt:

    Habe vor ca. 1 Woche auch einen Brief von Herrn Friedrich Müller im Postkasten gehabt! Ich weiß nicht mal wo diese Firma Adresse und Telefon-Nr. von uns heraben!!!

    Wir haben nun schon etliche Briefe und Karten mit aufforderungen zur Gewinnbestätigung erhalten und stängig klingelt das Telefon! Ich habe schon garkeine lust mehr ranzugehen weil es ja eh diese dubiose Firma ist!!! Ich mein die haben mir heut schon dreimal zum Muttertag gratuliert woher wissen die das ich ein Kind habe!!!!!

    Man muss doch etwas gegen diese Leute unternehmen können. Wir werden höchstwahrscheinlich einen Rechtsanwalt einschalten!!!

  13. Howschd sagt:

    Frage mich nur,warum man solchen Betruegern noch nicht das Handwerk gelegt hat? Habe es natürlich lachend gelesen,als ich es heute 31.05.2008 bekommen habe,es schenkt niemand etwas her.Aber wenn ich schon mit einer 900erter Telefonnummer anrufen soll,ist schon alles klar-2.99Euro min- Diese Leute werden immer frecher und sprechen meisst ältere Leute an,denn die lassen sich leichter bescheissen.Nur müssten hier unsere Gesetzeswächter aktiver werden.Sprich das Volk vor solchen Schlawienern schützen!!

  14. M Bann sagt:

    Wer träumt nicht gerne mal. Obwohl man ganz genau weiß es ist Betrug: könnte aber schlimmmer kommen, so mit „schicken sie uns doch bitte die Kopie vom Ausweis“ mit Kontodaten zur Überweisung des Gewinnes: Hände von lassen; so was hatte ich auch mal. Ich spiele nicht, die Anrufe gehen aber ein. In anderen Ländern is das schon noch schlimmer als hierzulande. Brandaktuell, unser Staat gibt unsere Daten ja auch her und wir wehren uns nicht mal.

  15. Affenpölli sagt:

    …wir haben auch diesen brief erhalten…

    wahnsinnig finde ich den datenmissbrauch!!

    es ist witzig… wir sind aus der schweiz und sollen in österreich gewonnen haben?? denkste!!

    reine abzocke! 4.99 CHF/min.!! kostet der Anruf auf diesen Telefon-Computer! eine frechheit!

    aber zum glück gibt es internet 🙂

  16. Dj Sunshine sagt:

    Hier mal was Friedrich Müller ist

    „Hinter der registrierten Marke „Friedrich Müller“ steht die EVD Direktverkauf AG mit Sitz in Wien

    A-1020 Wien, Volkertstrasse 6-8;

    Tel.: 0043.1.21777; Fax: 0043.1.21777-511;

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.