Allgemein

Kleiner Beitrag zum 1. April

Veröffentlicht
Bis zur nächsten Stadtratswahl im Juni 2009 wird die Arbeit des Rates der Stadt Trier pausieren! Das gab Oberbürgermeister Klaus Jensen heute überraschend in einer Pressekonferenz anlässlich seiner einjährigen Amtszeit bekannt. Mit anderen Worten: Sämtliche Ausschuss- und Ratssitzungen werden bis zu diesem Zeitpunkt abgesagt. Erledigt wird nur noch die laufende Verwaltungsarbeit!
Klaus Jensen Jensen, der in der heutigen Ausgabe des Trierischen Volksfreundes auch treffend als der “Längerfristige” bezeichnet worden ist, begründet diesen, für eine Kommune wohl einmaligen Schritt damit, dass sich Rat und Verwaltung eine solche schöpferische Ruhepause unter den gegebenen Umständen einfach mal gönnen müssten. Sie gäbe Gelegenheit, über die weiteren Entscheidungen in der Trierer Kommunalpolitik intensiv zu reflektieren und gründlich nachzudenken. Außerdem hätten die Bürgerinnen und Bürger der Stadt jetzt ausreichend Gelegenheit, in die Vorbereitung der Entscheidungsprozesse intensiv eingebunden zu werden.
Zudem schmerze ihn der politische Streit, der in vielen Sachfragen derzeit ausgebrochen sei, mehr und mehr. Auch die Parteien müssten einmal zur Besinnung kommen.
Von Insidern war am Rande zu erfahren, dass sich faktisch ohnehin nicht viel ändern wird: Schon lange hat der Stadtrat tatsächlich ohnehin nichts mehr zu entscheiden. Trifft er eine Entscheidung, so kann diese mangels finanzieller Mittel nicht umgesetzt werden.

6 Gedanken zu „Kleiner Beitrag zum 1. April

  1. Hahaha! – mindestens so glaubhaft wie die TV-Meldung, dass Marxens Grab nach Trier zurückkommt. Ich wette, dass Jensens Vorschlag den heutigen Tag nicht überlebt 🙂

  2. Ich habe gehört, dass die CDU-Fraktion Trier sich teilt, in den extrem linken Fundiflügel und den heimatverbundenen Flügel. Für die Mitte verleiben sie sich die UBM ein. Zusammen wollen sie dann Trier zu einer fahrradfreundlichen Stadt machen.

  3. Hallöchen, Herr Albrecht:
    neben dem Spaß, den ich bei der Lektüre hatte, stelle ich aber auch ein wenig Frust zwischen den Zeilen fest 😉
    nichts für ungut

    schöne Grüße

  4. So jetzt reicht es mir aber mit dem 1. April: Meine Tochter hat mich gerade zu einem „ernstem Gespräch“ gebeten und mir mit noch ernsterer Meine eröffnet, dass sie in gleich in 2 Leistungskursarbeiten NULL Punkte hätte und man ihr nahe gelegt hätte, die Schule zu verlassen…. Und ich werde leichenblass … falle doch tatsächlich darauf herein…
    @Hans-Peter Linz
    Sie haben aber völlig Recht, ein wenig Frust über die Ratsarbeit schwingt in dem Beitrag schon mit. Wie uns erst neulich noch einmal von der ADD deutlich gemacht wurde, haben wir wegen der katastrophalen finanziellen Situation tatsächlich kaum irgendwelche Entscheidungsspielräume. In diese Richtung verstehe ich auch den Beitrag von
    @Tizian
    @augur
    Vielen Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.