Archiv des Autors: Thomas Albrecht

Über Thomas Albrecht

Mitglied des Trierer Stadtrates.

Verrückt: Ein Facebook-Schabernack zieht um die Welt

Verrückt, wie das funktioniert hat: Da setzt jemand einen Hoax (auf deutsch Jux, Scherz, Schabernack ) in die Welt und viele, ganz viele springen »auf den Zug auf«, wie sie es nennen. Millionenfach wird dieser Blödsinn als Kettenbrief verbreitet und kopiert. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Internet, Satire | Hinterlasse einen Kommentar

Quo Vadis Kaufhof?

Täglich neue Nachrichten über steigende Verluste beim Kaufhof-Konzern. Unterdessen sitzen die Verantwortlichen weiter am Verhandlungstisch und beraten über eine Fusion. »Jede einzelne Kaufhoffiliale wird durchleuchtet«, so lese ich in der Süddeutschen Zeitung. Die Wirtschaftswoche setzt noch einen drauf und fragt, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kommunalpolitik, Trier, Vermischtes | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Das Bus-Parkplatz-Missverständnis

Schon wieder! Wirklich ärgerlich: Ich radele auf der Mustorstraße in Richtung Weberbach auf der gemeinsamen Bus- und Radfahrerspur. Da parkt doch schon wieder mitten auf dem Fahrstreifen in aller Seelenruhe ein Bus und zwingt mich zum Ausweichen auf die Straße. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Stadtrat, Trier, Verkehr | Hinterlasse einen Kommentar

Die Hutmacherin

»Der Hutmacher« ist in meiner Erinnerung mit dem Märchen »Alice im Wunderland« verbunden, die Hutmacherin wird mir seid heute mit dem Trierer Handwerkermarkt verbunden sein: Wenn sich jemand fragt, was das seltsame Bild mit den vielen schwarzen Balken zu bedeuten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alltag, Vermischtes | Hinterlasse einen Kommentar

Old Marx in der Parabel

Wer kennt ihn nicht, den berühmten Satz aus George Orwells berühmtem Roman »Animal Farm« (»Farm der Tiere«): »Alle Tiere sind gleich, aber manche sind gleicher « Treffender lässt sich meines Erachtens das Wesen und die Auswirkungen des Kommunismus, so wie … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Quer gedacht, Vermischtes | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Wenn die Menschenwürde vor der Tür abgelegt wird

»Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt« – Artikel 1 des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland. Eine Meldung des Trierischen Volksfreundes über den Ausstieg des Wittlichers Marvin Stablo aus einer ProSieben … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedanken, Medien | Hinterlasse einen Kommentar

Fakten zum Bürgerentscheid

Mit ein Erstaunen und auch ein wenig Schmunzeln habe ich eine Presseerklärung der SPD-Stadtratsfraktion zum Ausgang des Bürgerentscheides zur Verlängerung des Pachtvertrages „Araltankstelle Ostallee“ zur Kenntnis genommen. Ich zitiere: „Wir haben eine andere Meinung, haben dafür gekämpft und nicht einmal … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kommunalpolitik | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Keine Umbenennung der Metzer Allee!

Ich bedaure sehr, dass die Angelegenheit »Benennung einer Straße nach dem verstorbenen Altbundeskanzler Helmut Kohl« völlig verfrüht und ohne jede Not in die Öffentlichkeit geraten ist, wie am 27.9. der Trierische Volksfreund meldete. Dies hätte unbedingt zuvor intern besprochen werden … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | 2 Kommentare

Radweg in der Loebstraße zum Zweiten

Der Bericht vom 2.8.2017 im Trierischen Volksfreund von Christiane Wolff »Ein Radweg, der ein Gehweg ist?« hat in der Öffentlichkeit viel Wirbel ausgelöst. Verständlich, war es doch lange Zeit hoch umstritten, ob beim Ausbau der Loebstraße ein gesonderter Radweg angelegt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Stadtrat, Trier, Verkehr | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Abenteuer Abfallentsorgung

Die Abfallentsorgung in der Region Trier ist in letzter Zeit in das Gerede gekommen. Das hat mehrere Gründe: Zum einen hat der regionale Zweckverband Abfallbeseitigung im Raume Trier, der sich bisher um alles kümmerte, was irgendwie in unserer Gegend mit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kommunalpolitik, Stadtrat | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar