Aufgelesen

Aufregung vor 20 Jahren

Veröffentlicht am

Der ist nicht ganz weise, der nicht einmal ein Narr sein kann (Deutsches Sprichwort):   Ganz schön viel Aufregung gab es damals im Kollegenkreis, als vor exakt 20 Jahren dieser Artikel im Trierischen Volksfreund erschien. Alle haben es überlebt, für Jutta und mich war es damals mal etwas ganz anderes und eine tolle Zeit. Viel […]

Alltag

Vom assyrischen Prinzen Trebeta zu Karl Marx und den “Bildern der Schande”

Veröffentlicht am

Nach unserm Besuch auf dem Olewiger Weinfest  und der kleinen Stadtführung mit Abendessen auf dem Viehmarkt bei Mehmet Mehmet Kirisikoglu am vergangenen Samstag  haben meine syrischen Freunde und ich heute den dritten Tag miteinander verbracht. Im städtischen Museum Heute war Museumskultur angesagt: An dieser Stelle sei dem Stadtmuseum Simeonstift Trier – der Direktorin, Dr. Elisabeth […]

Kommunalpolitik

Die Blaue Lagune vor dem Aus?

Veröffentlicht am

  „Blaue Lagune“ wird sie genannt, als „Goldgrube“ bezeichnet. Geheimnisse umwittern sie, beflügelt von einem städtischen Pressesprecher, der keine Auskünfte  geben will. Viele Gerüchte gibt es über sie.   Geheimnisumwittert und umstritten Nein, die Rede ist nicht von einer geheimnisvollen Südseeinsel. Ich spreche von einer ganz gewöhnlichen Trierer Tankstelle, die im Herbst 2011 für aufregende […]

Trier

Weniger Verkehrslärm in Trier

Veröffentlicht am

Eine Binsenweisheit: Lärm kann krank machen. Ein Lärmverursacher in den Städten: Das uns so ans Herz gewachsene Auto.  Je schneller es fährt, umso lauter ist es.  Deshalb geht es denjenigen, die gerne schnell vorankommen möchten, in letzer Zeit verstärkt an den Kragen.  Keine Frage, auch in Trier haben wir ein Verkehrslärmproblem. An einigen Durchfahrtsstraßen gehen die ständigen […]

Alltag

Begegnung ist Bereicherung

Veröffentlicht am

„Die Kurden wären unbezwingbar, wenn sie einig wären“, Helmuth Karl Bernhard von Moltke (1800–1891), preußischer Generalstabsoffizier, der als Militärberater in die Türkei entsandt worden war). Ich habe heute Abend in Gesellschaft von 14 Kurden – darunter sechs syrische Kinder und ihre Eltern sowie ein junges syrisches Ehepaar – hautnah erlebt, welch’ ein Zusammengehörigkeitsgefühl dieses stolze […]