Tierschutz ist Menschenschutz

Gleich habe ich die Ehre, in Vertretung des Oberbürgermeisters, Herrn Michael Aufhauser zu empfangen und ihn zu bitten, sich in das Gästebuch der Stadt einzutragen. Herr Aufhauser erhält heute Abend den Kaiser-Augustus-Orden. Der Geehrte ist ein besonders engagierter Tierschützer. Der Sohn eines Großindustriellen wuchs in der sogenannten „High Society“ auf. Seitdem er im Jahre 1997 in Spanien ein Schlüsselerlebnis mit gequälten Hunden hatte, widmet er sich intensiv dem Tierschutz. Im August vergangenen Jahres hat die ARD eine Sendereihe über den von ihm gegründeten Tier-Gnadenhof Gut Aiderbichl in Österreich ausgestrahlt.

Der Kaiser-Augustus-Orden wird für herausragendes soziales Engagement verliehen. Träger dieser höchsten Auszeichnung des Trierer Karnevals waren zum Beispiel Hannelore Kohl, Christiane Herzog, Egidius Braun und Markus Merk.

Nun werden sich sicher manche fragen, ob es – bei allem Verständnis für die Notwendigkeit des Tierschutzes – nicht sinnvoller ist, mitmenschliches Engagement auszuzeichnen. Doch wenn man genau darüber nachdenkt kommt man zu dem Ergebnis, dass das eine von dem anderen nicht zu trennen ist. Das hat gerade Herr Aufhauser besonders deutlich gemacht,: „Recht verstandener Tierschutz ist immer auch Menschenschutz“, hat er gesagt und: „Im verständnisvollen Umgang mit den Tieren lernen wir, mit Schwächeren umzugehen. Schließlich sind sie im Grunde wehrlos. Am Umgang mit den Tieren kann man den Zustand einer Gesellschaft erkennen. Ob sie noch über Werte wie Toleranz, Verantwortung und Nächstenliebe verfügt.“ Ich denke, dass diese Worte es wert sind, zu Jahresbeginn einmal darüber nachzudenken.

Über Thomas Albrecht

Mitglied des Trierer Stadtrates.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Tierschutz ist Menschenschutz

  1. es ist in der tat so, dass man am umgang mit den tieren den zustand einer gesellschaft erkennen kann. daher: gebt acht auf die tiere

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.