Archiv der Kategorie: Alltag

Die Hutmacherin

»Der Hutmacher« ist in meiner Erinnerung mit dem Märchen »Alice im Wunderland« verbunden, die Hutmacherin wird mir seid heute mit dem Trierer Handwerkermarkt verbunden sein: Wenn sich jemand fragt, was das seltsame Bild mit den vielen schwarzen Balken zu bedeuten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alltag, Vermischtes | Hinterlasse einen Kommentar

Im Theater: Ich werde es überleben!

Man kann Operetten mögen oder nicht. Ich hasse Operetten! Man kann Jacques Offenbach mögen oder nicht. Ich mag ihn nicht! MEINE beste Ehefrau von allen hat mich überredet, mit ihr zusammen diese kleine Oper zu genießen: Es gab eine Operette von Jacques Offenbach. Ein … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alltag, Satire, Vermischtes | Verschlagwortet mit , , | 2 Kommentare

Was hast Du mir angetan!

Volksfreund AG! Seit 40 Jahren bist Du mein treuer Begleiter. Dachte ich! Damals, in den 70ern,  hast Du mir die erste Freiheit geschenkt! Als junger Student, ich hatte kaum Geld, habe ich mir von dem mühsam zusammen Gesparten gemeinsam mit meiner … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alltag, Verkehr, Vermischtes | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar

Vom assyrischen Prinzen Trebeta zu Karl Marx und den „Bildern der Schande“

Nach unserm Besuch auf dem Olewiger Weinfest  und der kleinen Stadtführung mit Abendessen auf dem Viehmarkt bei Mehmet Mehmet Kirisikoglu am vergangenen Samstag  haben meine syrischen Freunde und ich heute den dritten Tag miteinander verbracht. Im städtischen Museum Heute war … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alltag, Trier | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Begegnung ist Bereicherung

„Die Kurden wären unbezwingbar, wenn sie einig wären“, Helmuth Karl Bernhard von Moltke (1800–1891), preußischer Generalstabsoffizier, der als Militärberater in die Türkei entsandt worden war). Ich habe heute Abend in Gesellschaft von 14 Kurden – darunter sechs syrische Kinder und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alltag, Politik | Hinterlasse einen Kommentar

Zeitungslektüre am Morgen..

Ganz entspannt blättere ich den Trierischen Volksfreund durch: Ein interessante Artikel über die Ungerechtigkeiten bei Erstattung der Schülerfahrtkosten. Und… was lese ich da ..!! „Ein prominentes Facebook-Paar“ ? Wer soll das denn sein? Ich lese mir den Beitrag durch und stutze. Das … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alltag, Aufgelesen | Hinterlasse einen Kommentar

Meine beste Ehefrau von allen

Ach, was habe ich mit Begeisterung die herrlichen Geschichten von Ephraim Kishon über seine beste Ehefrau von allen gelesen und mich amüsiert. Habe ich doch meine beste Ehefrau von allen Und ebenso herzlich habe ich über diesen herrlichen Sketch Mario … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alltag, Vermischtes | Hinterlasse einen Kommentar

Erlebnis im Dunkeln

Beinahe wäre nichts daraus geworden, aus meinem Erlebnis im Dunkeln. Fast 49 Euro pro Person in den Wind geschrieben. Das Chat Noir hatte Konkurs angemeldet und war geschlossen. Und genau hier sollte das Event „Diner in the Dark“, das ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alltag | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Der blanke Horror!

Angst. Entsetzen. Es war der blanke Horror. Ein Gruselfilm, der Wirklichkeit geworden ist. Ich sitze ruhig im Keller im Arbeitszimmer und schreibe einige Mails am Computer. Plötzlich spüre ich, dass etwas am Hosenbein hoch krabbelt. „Oh“, denke ich, „das könnte … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alltag, Aufgelesen | Verschlagwortet mit , | 3 Kommentare

Eine Zeitungsmeldung und was daraus wurde

Am 22.5.2008 war im Trierischen Volksfreund zu lesen: Roland Morgen Trier. „Was macht der denn da am Polizeiauto?“, staunte eine Passantin, die sich am Mittwochvormittag der Ansammlung von Uniformierten und Ermittlern in Zivil sowie einer Herde Schaulustiger an der Ecke … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alltag, Aufgelesen | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar