Information über kommunale Geschwindigkeitsüberwachung

Die Diskussion, ob in Trier eine kommunale Geschwindigkeitsüberwachung eingeführt werden soll, wird ja seit längerem vehement geführt und ist auch schon Gegenstand diese Blogs gewesen.

Das Problem liegt meines Erachtens weniger bei der Frage, ob man überhaupt verstärkt Überwachungen durchführen soll. Im Interesse der Sicherheit unserer Bürgerinnen und Bürger sollten ist dies vor allem an neuralgischen Punkten meiner Auffassung nach unerlässlich. Die entscheidende Frage ist die, wer diese Kontrollen bezahlen soll. Es kann meiner Meinung nach nicht sein, dass sich das Land vor der Verantwortung drückt und diese Aufgabe einfach auf die Stadt abschiebt.

Die Diskussion wird nun auch in der Stadtverwaltung weitergeführt: Einen Bericht über den bisherigen Diskussionstand zur Einführung einer kommunalen Geschwindigkeitskontrolle in der Stadt Trier wird es am Mittwoch, 15.11.2006 ab 17.00 Uhr im Dezernatsausschuss IV geben. Dieser Teil der Sitzung ist öffentlich, kann also von jedem interessiertem Bürger besucht werden. Die Sitzung findet im Tagungsraum „Gangolf“ des Rathauses (Zimmer 109) statt (Die Zahl der Sitzplätze in diesem Raum ist allerdings leider sehr begrenzt).

Über Thomas Albrecht

Mitglied des Trierer Stadtrates.
Dieser Beitrag wurde unter Kommunalpolitik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.