Nells Park – gute Initiative

Nells’ Park – Familienfest veranstaltet von der „Initiative Renaissance Nells Park“. Wir waren mit der ganzen Familie inklusive Oma da. Und allen hat es gefallen. schönes Wetter, ein tolles Programm, viel Unterhaltung, gute Laune. Kinder konnten mit dem Feuerwehrauto fahren, Modellboote lenken, „der heiße Draht“ spielen und, und und.. Ein großer Dank dieser Initiative, denn der Nell’ Park hat die Wiederbelebung, die seit 2 Jahren erfolgreich betrieben wird wahrlich verdient. So ganz nebenbei wird auch noch wertvolle Stadtteilarbeit betrieben.
Nur ein kleine Kritik am Rand: Zwischen die (preiswerten) Stände hat sich eine Crèpe-Verkäuferin gemogelt, die für ein Crèpe mit Nougat-Crème sage und schreibe 4 Euro verlangte (zum Vergleich Preise an anderen Ständen: 1 Waffel 0,50 Euro; 1 Schwenksteak mit Salat 4,50 Euro). Meine Tochter, die gerade mit der Schule aus Paris zurückkam, konnte bestätigen, dass er dort nicht mehr als 3 Euro kostete. Für ein Familienfest sind solche Nepp-Preise für ein wenig (wenn auch leckeren) Teig natürlich wenig geeignet. Doch dieses kleine Manko konnte die Freude insgesamt nicht trüben. Und bin mir sicher, dass die Veranstalter das nächste Mal ein Auge darauf werfen, wer dort einen Stand betreibt.

Über Thomas Albrecht

Mitglied des Trierer Stadtrates.
Dieser Beitrag wurde unter Trier abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Nells Park – gute Initiative

  1. Helmut Dorweg sagt:

    Vielen Dank für den Hinweis. ich habe diesselbe Erfahrung gemacht. Meine Kinder waren traurig, dass die crepes nicht essen durften. Aber so viel geld habe ich nun einmal nicht gehabt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.